jbs einstreu GM

geeignet für den Einsatz in Biobetrieben!

Auf einen Blick

  • Inhaltsstoff: Kieselgur
  • gute Wasseraufnahme
  • Rutschhemmung
  • hautfreundlich durch feinste Körnung
  • Bindung von Ammoniak
  • Unterdrückung von Fliegen und anderen Insekten
  • Aufwertung von Gülle und Boden
  • FIBL gelistet für den Einsatz im Öko-Betrieb

Einsatzbereiche ...

... sind Liegeboxen aller Art. Weiterhin ist der Einsatz in Kälber- und Abferkelboxen sowie in Ferkelnestern, in der Geflügelhaltung und in der Pferdehaltung empfehlenswert.

Die Anwendung von jbs einstreu GM ist im Abkalbe- und Liegebereich der Kühe und in den Kälberboxen angebracht. Durch die Bindung von Feuchtigkeit wird eine trockene Umgebung für die Kühe und Kälber geschaffen, wodurch krankmachende Keime reduziert werden können. Die Kühe und Kälber werden so besser vor einer Erkrankung geschützt. Ein regelmäßiges Nachstreuen ist empfehlenswert.

Auch im Schweinebereich kann das jbs einstreu GM eingesetzt werden. Im Abferkelbereich ist ein Einsatz sowohl in den Ferkelnestern, als auch im direkten Umfeld um die Sau herum empfehlenswert.
jbs einstreu GM trocknet die Umgebung gut ab und ist rutschhemmend. Die Bindung von Ammoniak sorgt für ein angenehmeres Stallklima für Tier und Mensch.

In der Geflügelmast vor dem Einstallen den Boden mit einer 1 cm dicken Schicht (ca. 3 kg/m²) belegen.

In der Pferdehaltung jbs einstreu GM nach dem Misten unter dem Stroh verteilen. Die Pferdebox wird trockener.

Wir empfehlen die Verwendung von Staubmasken bei der Ausbringung, da es zu Staubentwicklung kommen kann.

Anwendung

3 x wöchentlich bis täglich.
Aufwandmenge: 100 g/m²

Lagerung und Haltbarkeit

  • trocken lagern
  • Sack nach dem Öffnen wieder gut verschließen

Verpackung

25 kg Sack

Das könnte Sie auch interessieren ...