geprüfte Kompetenz

In vielen Bereichen macht eine Zertifizierung Sinn, um Qualitätsstandards nicht nur zu implementieren und weiter zu entwickeln, sondern um sie auch nach außen sichtbar zu dokumentieren. Bei Futtermitteln ist die externe Auditierung durch eine Zertifizierungsgesellschaft inzwischen Standard.

 

GMP+

Futtermittel sind sensible Waren, bei deren Herstellung, Lagerung und Handel durch die Futtermittelhygieneverordnung besondere Sorgfalt verlangt wird. Die Zertifizierung nach GMP+ ist speziell für die Anforderungen im Bereich Futtermittel ausgerichtet. Dies umfasst den Schutz vor Kontamination ebenso wie eine sichere und schnelle Rückverfolgbarkeit der Produkte. Ca. 11000 Futtermittelunternehmen in 65 Ländern haben sich diesem Qualitätssystem angeschlossen. Das garantiert eine umfassende Informationsquelle über die Beschaffenheit von Futtermittelkomponenten.

jbs ist diesem System seit 2006 angeschlossen und wird jährlich von einer unabhängigen Zertifizierungsstelle auditiert.

Mehr dazu erfahren Sie unter: www.gmpplus.org

 

QS.

Im QS-System können sich neben Futtermittelunternehmen auch Lebensmittelunternehmen zertifizieren lassen. Ziel ist es, die gesamte Kette vom Futtermittel bis zum Lebensmittel nach Qualitätskriterien auszurichten. Das Audit erfolgt im zweijährigen Rhythmus. QS und GMP+ haben sich gegenseitig anerkannt unter der Voraussetzung, dass die QS-Betriebe ein jährliches Audit durchführen und die GMP+-Betriebe sich in der QS-Datenbank registrieren lassen.

Händler, die wie jbs ausschließlich Sack- bzw. verpackte Ware handeln, sind bei QS von der Zertifizierungspflicht ausgenommen. Wir haben uns trotzdem registrieren lassen, damit Sie und Ihr Auditor uns jederzeit in der QS-Datenbank als GMP+-zertifizierten Händler finden können.

Mehr dazu erfahren Sie unter: www.q-s.de

 

A-Futter

Durch eine bayrische Initiative zur Qualitätssicherung von Mischfuttermitteln entstand das Programm "Offene Stalltür". Ziel ist, in den angeschlossenen landwirtschaftlichen Betrieben nur kontrollierte Mischfuttermittel zu verwenden.

Die im A-Futter Programm angemeldeten Mischfuttermittel werden einmal jährlich auf Schadstoffe, gentechnisch veränderte Organismen und Übereinstimmung mit der Deklaration analysiert.

Drei Produkte aus dem jbs Futtermittelsortiment sind im A-Futter Programm gemeldet.

Mehr dazu erfahren Sie unter: www.qal-gmbh.de

 

DE-ÖKO-006

Betriebe, die gemäß Öko-Richtlinie bewirtschaftet werden, dürfen nur Futtermittel einsetzen, die Öko-zertifiziert sind. jbs ist ebenso wie der Hersteller des Mineralfuttermittels für Rinder von der Öko-Kontrollstelle ABCert zertifiziert worden. Dabei werden die Produktion, die Lagerung und die Zusammensetzung der Produkte jährlich auf Konformität mit der Öko-Verordnung überprüft. Die Nummer der Öko-Kontrollstelle DE-ÖKO-006 wird auf dem Produktetikett ausgewiesen als Erkennungsmerkmal, dass es sich um ein Produkt für Öko-Betriebe handelt. Diese Öko-Zertifizierung gibt es ausschließlich für Futtermittel. Siliermittel und Betriebsmittel wie Stalleinstreu werden von der FiBL Deutschland begutachtet und in eine offizielle Betriebsmittelliste aufgenommen.

Mehr dazu erfahren Sie unter: www.abcert.de, www.fibl.org

 

DLG

Die DLG bietet Firmen eine Prüfung ihrer Produkte mit Veröffentlichung der Testergebnisse auf der Internetseite der DLG www.dlg.org/testlandwirtschaft.html an. Je nach Produkt gibt es von der DLG entwickelte Prüfverfahren für Technik, Betriebs- und Futtermittel.

Betriebs- und Futtermittel werden jährlich einer Kontrolle unterzogen, um eine gleichbleibende Qualität zu gewährleisten.

Mehr dazu erfahren Sie unter: www.dlg.org

 

DVG

Die Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft prüft unter anderem Desinfektionsmittel nach strengen Richtlinien und stellt die Liste geprüfter Produkte für den Lebensmittelbereich und die Tierhaltung auf ihrer Website allen Anwendern barrierefrei zur Verfügung. Dort wird zu dem jeweiligen Handelsnamen des Produktes die benötigte Temperatur, Einwirkzeit und Konzentration nach Wirksamkeit angegeben. Sie finden Halamid in der Liste für die Tierhaltung.

Mehr dazu erfahren Sie unter: www.desinfektion-dvg.de

 

GVO-frei

Die meisten jbs Produkte sind frei von gentechnisch manipulierten Organismen. Wir stellen bei Bedarf gerne eine GVO-Erklärung für die betreffenden Produkte aus.

 

IBR-frei

Bei der Produktion der jbs kälberpaste® werden nur Milchbestandteile verwendet, die frei von IBR sind. Die Zusicherung vom Hersteller liegt jbs vor.

 

Bisnode / Hoppenstedt

Das "Bisnode Bonitätszertifikat" ist eine Auszeichnung der Firma Bisnode Deutschland. Es ist die Auszeichnung für deutsche Unternehmen, die auf einer Skala von 1-6 im Bereich der Kreditwürdigkeit stabil mit dem Bonitätsindex von 1 bewertet werden. Das Zertifikat wird unter strengen Bedingungen vergeben. Grundlage der Berechnung ist der Bonitätsindex, ein statistisch ermittelter Wert. Er erfasst in Zahlen das Risiko von Unternehmen, innerhalb der nächsten 12 Monate entweder insolvent zu werden oder die Geschäftstätigkeit ganz einzustellen, ohne dass alle Gläubiger bezahlt werden. So wird Zahlungsfähigkeit dokumentiert und vergleichbar gemacht.

Seit der erstmaligen Zertifizierung 2012 (damals noch durch Hoppenstedt) konnte jbs diesen Erfolg jährlich wiederholen.

Mehr dazu erfahren Sie unter: www.bisnode.com

Das könnte Sie auch interessieren ...